Freitag, 17. Dezember 2010

PUBERTANTEN ALARM

Ich sag Euch jetzt mal was:
Pubertanten können einem gaaanz gewaltig die Laune verderben.... das geht soo weit, dass man auch für anderes keine Lust, Motivation und Freude mehr HAT...
Wenn bei jeder Nicht-Wunscherfüllung geschrien und geheult wird, ist es mir im Moment nicht mehr möglich 
BEI LAUNE zu BLEIBEN!!!!
Mir geht das einfach nur ganz gewaltig auf den Wecker...
AUCH WENN
ich als Pädagoge und Lehrerin sehr wohl einiges weiß, gelernt habe zu reflektieren und ansonsten ein empathischer MENSCH bin (echt!!!), ich verstehs ja, aber ertragen mag ichs gerade trotzdem nicht!!!

Das geht mir gerade zu weit und mindert meine besinnliche ZEIT, ich will auch mal mit meinem Liebsten abends zusammensein, ohne von einer rummotzenden Pubertante bis aufs Blut gereizt zu werden...
Ich finds einfach nur GRAUSAM....

So locker und souverän ich im JOB mit pubertären Launen und STÖRUNGEn umzugehen weiß, zu HAUSE ist es was anderes.... man muß es ja ertragen und zwar TÄGLICH

Da kann dann der kleine Bruder nicht schlafen, weil spät abends noch rungejammert, geheult und gebrüllt wird... der heult und brüllt dann amnächsten Tag, weil er zuwenig geschlafen hat.....
AHHHHH

und MUTTER würde am liebsten davonlaufen oder brüllt dann auch mal ne Runde (das Heulen hat sie sich bisher verkniffen und war eifach nur stinkwütend statt dessen...)

Bitte um ein paar Beileidsbekundungen - ich weiß dass da nix hilft, also erwarte ich von Euch keine Ratschläge....wäre wohl zuviel verlangt....
aber vielleicht würde es trösten, dass ich mit meiner UNFÄHIGKEIT damit ruhig und gelassen umzugehen nicht ALLEINE bin ???


Etwas traurig und erschöpft, mir hängt abends immer die Zunge zum Halse raus...
NETTE
Teilen

27 Kommentare

`.♥.´-Billi`.♥.´- hat gesagt…

Dir die Hand reich und dich in den Arm nehm...ich hab 2 Pupertanten hier..die eine am Start die andere mittendrinn...ein tolles ding wo man(mutter) sich immer fragt was man verkehrt gemacht hat...

leise bis 10 zählen..raus frische luft schnappen auch wenns nicht immer hilft

LG Billi die dir und deinen Liebsten ein hoffentlich besinnlichen Advent wünscht

kikumo hat gesagt…

Liebe Nette,
ich kann das sooo gut nachvollzíehen,
zwar steht meine grad nur mit einem Fuß im Puberiterchenstall, aber der ist schon ziemlicht groß (39)
bei uns hat es gestern auch wieder voll gerummst,
verschlimmernd kommt hinzu, dass ich meine montaliche Aggressionsphase hab.
Gut das wir keine Glastüren haben.
Du siehst ich fühle mit dir,
lass uns zu zweit jammern.

glg Kirsten

Paulina hat gesagt…

Mensch Nette, fühl dich mal feste in den Arm genommen und gedrückt. Ich habe zwar (noch) keine pubertierenden Kinder im Hause (und mir graut schon davor!), aber nerven, nörgeln jammern, toben etc. können meine auch. Wenns zuviel wird, gehe ich mal kurz auf den Balkon. Und ja: auch ich werde mal laut, wenn zum zweiten Mal am Tage die Traubensaftschorle über den Parkett fließt und die Große partout nicht alleine einschlafen will obwohl sie schon Gute-Nacht-Geschichte, Lied und Händchenhalten gekriegt hat. Du siehst, Du bist nicht allein, auch Mamas sind nur Menschen und Du machst Deinen Job als Mama perfekt.
In meinem Blog läuft folgender Spruch durch: Life isn't about waiting for the storms to pass but about learning to dance in the rain" - Also auf zum Tanz, liebe Nette! Lass Dich nicht unterkriegen, morgen schaut die Welt schon wieder ein bissl besser aus.
Noch nen Drücker hinterher :-)
Carmen

Kate hat gesagt…

Oje, liebe Nette. So böse Sachen noch kurz vor Weihnachten. Mein Mitleid hast du. Ich drück dich ganz dolle und fühle mit dir. Nimm dir nen Glühwein...der beruhigt, macht es wohlig warm ums Herz und zaubert ein Lächeln in Dein Gesicht. Prost ;-)

Kopf hoch.

Liebste Grüße

Kate

Lena hat gesagt…

Liebe Nette, ich versteh dich so gut, auch wenn ich noch keine Pupertante hier habe (und mir GRAUT schon davor!), meine Große und ich geraten sooft in letzter Zeit aneinander und jedes Maul wird mein Geduldsfaden kürzer und meine Haut dünner...einen Rat hab ich da wirklich nicht. Ich hoffe nur, es wird irgendwann auch wieder besser!

Halte durch, du bist auf keine Fall allein!

LG Lena

Ach und noch Danke für die Stickinfo, bin im Moment so wenig im Internet, hab dir noch gar nicht Dankeschön zurück geschrieben

moco-moco design hat gesagt…

OOOOHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!
Das haben wir auch gerade jeden Tag!
Auch ich - im - immer souverän mit meinen Jugendlichen, werde hier zu Hause zum nervlichen Wrack bei so viel dämlichen unsinnigen unnötigen Diskussionen!
Viel dich gaaaanz fest gedrückt!!!

Die tapfere Schneiderin hat gesagt…

Ojehhhhh, na Du machst mir ja Mut!
Ich drück Dich nun von ganzen Herzen und schicke Dir ein paar Sonnenstrahlen!! Und dann wünsche ich Dir trotz Puperputtputt noch ein schönes letztes Adventswochenende!

Allerliebste mitfühlende Grüße
Viola

kaleone hat gesagt…

Das kommt mir alles sehr bekannt vor, bei uns sieht es im Moment nicht besser aus. Ich hoffe inständig das auch mal wieder normale Zeiten kommen. Fühle dich fest gedrückt. Lg Kerstin

Queenofffrogs hat gesagt…

Also zuerst einmal drück ich dich gaaaanz fest, und das ist kein Zickenalarm, das nennt sich
Emotionsflexibel....und PUPERTÄT IST WENN DIE ELTERN SCHWIERIG WERDEN !!!
Jetzt eine Tasse Nerventee, ein paar Plätzchen und vor allem Ohrstöpsel für dich und den kleinen Bruder....und ich sag dir...es geht vorbei...wann ??? Weiß nicht, aber die Rache ist dein, denn...
"Die Enkel sind die Rache der Großmutter"
Ich sende dir ♥Grüße Lilli

Püppeles BUNTland hat gesagt…

♥♥♥....du arme....ein riesenknuddeler schick ich dir...halte durch!!!!!...;D...♥♥♥

BUNTige grüße nicole

Strickliesel hat gesagt…

Pupertanten....klingt lustig, aber nur das Wort. Ich kann Dich verstehen, ich hoffe inständig, dass Pupertät auch mal vorbei geht. Mein Groß (fast 18 )zickt immer noch, die 14jährige steckt mittendrin und der fast 12jährige ist am Anfang. Also langweilig wird das bestimmt nie. Und ich kann Dich verstehen....bei meinen wünschte ich mir die Geduld, die ich mit anderen habe.....Halte durch!
Viele Grüße
Kerstin

Fadensalat hat gesagt…

ach man, abnehmen kann ich Dir das zwar nicht, aber trösten vielleicht ein Wenig. Puberonkels sind nämlich nicht viel besser. Schlampig, launisch, motzig, vorlaut, allwissend....und so weiter. Aber eines kann ich mir, wenn das Blut kocht, doch immer wieder ins Gedächtnis holen > diese pubertären Wesen haben sich ihr Dasein nicht ausgesucht, sondern ICH habe es beschlossen, das ICH sie haben will. Und darum, darum kann ich es dann doch ertragen :). Sie können ja nichts dafür, wissen selbst meistens nicht, was mit ihnen los ist, auch die Jungen heulen und zicken :). Auch wenn es hart ist, Du liebst sie ja :) und darum schaffst Du das. Denke einfach daran, sie braucht Dich jetzt mehr denn je... und wir waren doch auch nicht anders ;). Kopf hoch, Du bist damit echt nicht alleine...

ganz viele liebe Grüße und ein Paket Kraft
Sabine

andrea (funnyfanny) hat gesagt…

*pralinenrüberschieb* mannmannmann...da wird mir echt angst vor der zeit, fanny hat das zicken ja jetzt schon gepachtet...ich leide mit dir...rein prophylaktisch, damit ich schon mal in übung komm!! ;O)
drück dich!
andrea

Katja hat gesagt…

Oh ich kann soooo mitfühlen, nur das meine noch Rückendeckung von ihrem Vater hat. Ich hoffe echt das die Hormonschübe bald vorbeigehen.
Ich drück Dich und denk an Dich und lass Dir die Vorweihnachtszeit nicht verderben.
Katja

Glückspilz hat gesagt…

Liebe Nette, ich verstehe Dich sehr gut... obwohl mir wohl diese extreme Zeit mit meinen Mädels erst noch bevor steht und das hier nur die Anfänge sind. Andererseits kann ich mich auch noch lebhaft an meine Sturm- und Drangzeit erinnern und mir vorstellen, wie es meiner Ma mit mir ergangen sein muß. Wir müssen einfach alle da durch. Also, halt die Ohren steif.

liebe Grüsse, Kerstin

Pattililly hat gesagt…

ich drück dich mal ganz fest und leide durchaus mit dir (geteiltes leid, halbes leid)
ich habe ne 11 jährige tocher und einen 12 jährigen sohn...... ich kann es voll und ganz nachvollziehen.
aber alles ist eine phase die auch iiiiirgendwann wieder vorrüber ist, so hab ich auf jedenfall die hoffnung.

gglg patti

Kerstin hat gesagt…

Liebe Nette,

Pubertät SUCKS!

Bei mir kommt grad zum Puberonkel die Tante dazu...
Und ich bin der Meinung, das sind nicht MEINE Hormone, ich muß eigentlich nicht darunter leiden, dass die Purzelbäume schlagen und im Hirn der Supergau herrscht, aber das interessiert hier N I E M A N D E N !!! Fühl Dich einfach in guter, sowie zahlreicher Gesellschaft. Ich fahr ja grad die Schiene zurückzuzicken... mal schauen ;)

Liebe Grüße
Kerstin

Kathrin hat gesagt…

du machst mir angst....

m hoch drei hat gesagt…

Da kann ich mich in so .. 10 bis 12 Jahren auf ganz schön was gefasst machen. Halt durch, das geht vorbei. Ganz bestimmt.

bellaina hat gesagt…

Meine Liebe,

Du weist ja, Du kannst mich anrufen und mir Dein Leid kundtun, ich hör Dir immer zu und kann halt auch soooo gut nachvollziehen was da im Moment bei Dir abgeht!

Ich hoffe ja, das das morgen dann klappt und Du Dich ein wenig Erholen kannst!

Ich freu mich nämlich schon soooo und das Wetter soll ja auch mitspielen!

Also, ich schick Dir gaaaaaanz viele starke Nerven und Drück Dich

Sabine

PS: Ina hat den Job im Kiga bekommen *freu*

**Ela - Sternenzauber** hat gesagt…

*drückdich*

glg ela

Design by Cedalic hat gesagt…

Ich kann Dich so gut verstehen. Nur habe ich keine Pubertante sondern einen Puberonkel. Aber der ist im Moment auch einfach nur zum abgewöhnen. Und dann kriegt man von netten Bekannten noch zu hören: Das wird noch schlimmer,wart's ab! Ich glaube,dann packe ich freiwillig meine Koffer und komme wieder,wenn Sohnemann wieder normal ist. Aber wahrscheinlich steckt dann meine Tochter mittendrin im Pubertantengehabe.
Ich drücke Dich und wünsche Dir und allen anderen Betroffenen ganz viel Kraft und superstarke Nerven.
LG Melanie

wunderkiste hat gesagt…

Grins,

ich habe auch welche davon zu hause. Ich habe gut grinsen, denn bei uns ist es im Moment trotzdem ziemlich harmonische. Die Tennis scheinen Phasenweise zu pupertieren.

Ganz besonders lachen mußte ich, als du sagtest du würdest am liebsten weglaufen. Denn Freunde von uns hatten zwei Pupertanten, die nur ein Jahr auseinander waren. Sie haben sich wunderbar verstanden und sich immer gegen die Eltern verbündet. Nach einem ganz ätzenden Nachmittag, hat unser Freund einen Koffer gepackt und gesagt er zieht in Hotel, er kann nicht. Das war kein Trick, er konnte wirklich nicht mehr und wollte einfach nur ein paar Tage Ruhe. Die beiden Teenis sind käsebleich geworden, das wollten sie dann doch nicht. Von dann ab soll es besser geworden sein, sagt die Geschichte.

Liebe GRüße
Simone

Sweet-Little-Roses hat gesagt…

Ach du ... das ist der ganz normale Wahnsinn. Tröste dich. Ich find es immer wieder schön zu hören, daß es bei anderen genauso zugeht wie bei mir zuhause. Und glaub mir. Es ist bei allen das gleiche.

Ein dicker Tröster.

Siva

regenbogenbuntes hat gesagt…

JAJAJA, ihr seid sooo gut für MICH
DANKE DANKEDANKE
Ich bin alles weder verrückt noch unfähig????
Dann ist ja gut...
Vielen Vielen DANK
NETTE

Chicci Chicci © by C.Gabor hat gesagt…

*omg*...ich hab 2 mädelz und einen sohnemann...HÜÜÜÜÜLFE....sag ich nur wenn ich deine zeilen lese....ich krieg ja jetzt schon manchmal die krise...dabei sind die nervbacken erst 16 minate, 6 und 8 jahre alt...

tochterkind 1 fängt jetzt schon an zu meckern über die kleidung...und bei tochterkind 2 ...naja...die ist mit ihrem bock-kopf auch nit besser...ich ahne fürchterliches!!!!

also guck ich jetzt mal gaaaaaaaaaaanz mitleidig...und sag; alles wird wieder gut...
ähm...nee...ich glaub net...die werden erst anderst....wenn sie selber kinder haben...uaaahhhh....ich heul schon mal ne runde mit.....und wenns bei mir soweit ist...dann hoffe ich doch....ich kann mich dann bei dir ausheulen*ggg*


so....
dann wünsch ich dir mal trotzdem noch nen
schönen abend...auch wenn ich
nicht wirklich weiterhelfen konnte*ggg*

gggvlg
und dir die daumendrück...für die verlosung :-)

claudi

Thunderangel hat gesagt…

Die oder der Pubertierende, kurz Pubi, ist ungefähr so einfach zu verstehen wie die Gebrauchsanweisung eines Dampfdruckkessels in japanischen Schriftzeichen. Viele von uns haben Pubis, andere hatten einen oder mehrere, einige werden vielleicht bald welche haben.

Pubis treten meist in Horden auf, bis zu sechzehn an einem Tag und in einem Zimmer sind keine Seltenheit. Wenn ich dann die Tür öffne, zischt als erstes die Katze an mir vorbei, um in reinere Luft zu kommen. Denn Sauerstoff ist für Pubis fast tödlich.



Gefunden hier:
http://www.themenmix.de/witziges/witzige-geschichten-pubertaet.html

Lies mal bis zum Ende und nimms mit Humor! Meine Pubertante ist nun fast 21...ich habe es überlebt! *gg*
Manchmal muss man sich selber erinnern, dass man nicht nur "Mama" ist!
Lg Grit