Dienstag, 15. Mai 2012

KRANKENVERSICHERUNG im Gewerbe

Eigentlich wollte ich heute über Impressumspflicht und Gewinnabsicht schreiben,

aber wegen der Unklarheiten in den Kommentaren hier nochmal recherchiert bei meiner Krankenkasse:
Folgende Rechtslage:
(nicht abhängig von der Krankenversicherung !!):
(meine Recherche, kann ich nicht garantieren, bin kein Fachmann) 
Gilt für Nich-hauptberufliche (geringfügig) Selbständige mit einem Hauptverdiener  in der gesetzlichen Krankenkasse, nicht für private !!!!
Das genaue Dokument habe ich angefordert und füge es dann hier noch ein 

entscheidend für den Pauschalbetrag von ca. 150 Euro für die Krankenversicherung ist eine
"nicht hauptberufliche Selbständigkeit"
diese ist definiert über die wöchentliche Arbeitszeit (max 18 - 20 Stunden) und eine Gewinngrenze von ca. 1200 Euro monatlich im Jahresdurchschnitt.
UND nur, wenn das Einkommen aus der selbständigen Tätigkeit für dich/Euch  nicht von wirtschaftlicher Bedeutung ist, d.h. ein Hauptverdienender (MANN) den Unterhalt deckt und deine Einnahmen damit nicht von existentieller Bedeutung sind...
So eben die Definition von nicht-hauptberuflich....

Innerhalb dieser "nicht-hauptberuflichen Selbständigkeit" gibt es die Grenze 365 - 875 Euro, innerhalb derer der Pauschalbeitrag (bei mir 149 Euro) für die Krankenversicherung anfällt, ab 875 - 1200 Euro wird der reguläre Prozentsatz für Krankenversicherungen (ca. 15,5 % ) als Beitrag fällig.

Der Betrag , der in den Kommentaren auftaucht (340 Euro / Monat) gilt dann, wenn die Tätigkeit als hauptberuflich angemeldet ist, also über 18-20 angegeben wird.Das gebt ihr aber selbst an !!!!!!!
Da könnt ihr nachhaken...

Ich denke, für die meisten von uns sollten diese 18-20 Stunden zu rechtfertigen sein und damit auch die "nicht-hauptberufliche Selbständigkeit", die eben den "geringen" Pauschbetrag ermöglicht.

Diese Angaben erfolgen nach Aussage meiner Krankenkasse, die mir aber versichert, dass dies für alle Krankenkassen gilt, also Bundesrecht, sagt einem nur keiner,.... es kommt eben nur auf die EINSTUFUNG als "nicht-hauptberufliche Selbständiger" an.
Gilt wohl aber nur für bisher oder ehemals Familienvesicherte.
Also Krankenkasse fragen!!

So und nun noch was GENÄHTES, weil das hier ist ja schließlich ein
NÄHBLOGG:






Hab ich nur für mich gemacht, alles was an Stickis thematisch draufpaßte, ist auch drauf und hier auch die lange gehütete Glitzereule "Helga".
Stickdatei STAMPS von mir
Stickdateil LOVEmail über HUUPS
LOVEpost - ebook über lillesol & pelle
 (Grüße an Dich JULIA, ich habs endlich geschafft eine zu machen !)

Und morgen schreib ich Euch was zu Impressum und Gewinnabsicht, auchd a schint es massive Mißverständnisse und Unwissen zu geben... !
Ich bin fertig mit der Steuererklärung und geh jetzt was NÄHEN !!!
NETTE
Teilen

13 Kommentare

lasari design hat gesagt…

Genau so ist es! ;)

LG Anthi

PüppiLottaDesign hat gesagt…

HUHU NEtte...

find ich klasse (auch wenn bei mir die Sache mit der KV geklärt ist) dass Du Dich da nochmal direkt kundig gemacht und hier alle dran teilhaben lässt :-D
Ich bin dann auch ganz gespannt zum morgigen Thema... Man lässt sich ja doch gern belehren und lernt immer wieder dazu... so zum Bsp. wurde soeben geklärt, warum ich dann mal den geringen KV Beitrag letztes Jahr hatte...

allerliebste Grüße und DANKE

Sylvana

Die tapfere Schneiderin hat gesagt…

Huhu... das ist äußerst interessant! Ich bin zwar "so" eingetragen, zahle aber trotzdem jeden Monat 240,- bei allgemein örtlich bekannten! Wäre ich hauptberuflich eigetragen wären es fast 100 Euro mehr! Nun frag ich mich, ob es daran liegt, dass mein Mann selbst und ständig und bei einer anderen Kasse privat versichert ist?! Da Du geschrieben hast, mit mind. 1 Hauptverdiener! Ich werde da mal nachhaken!

Danke für den Tipp!

GGLG Viola

Lillith Rose hat gesagt…

Deine LoveMail ist super schön.....und wieder eine Idee mehr abgespeichert....hast eine witzige Variante für die Stifte gewählt.....hach....da kribbelt es mir direkt in den Fingern...grins !
Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

Peggy hat gesagt…

Vielen Dank!!! für deine Mühe! Ich lese mich gerade in die ganze Thematik ein und weiß gar nicht, wo mir der Kopf steht... Danke für deine unkomplizierte, eindeutige Ausdrucksweise ;)

Liebe Grüße!

LeNa´s Mama hat gesagt…

Vielen Dank für deine tolle Erklärung und dass du das alles noch einmal nachgeforscht hast und mit uns teilst. Ich wusste das eigentlich auch mal, mit den 150,00 EUR, habe es aber irgendwie vergessen oder nicht für mich als relevant im Kopf abgespeichert. Jetzt hoffe ich, dass ich es mir merke und dann auch abrufen kann, wenn es für mich mal aktuell ist. Meine Rahmenbedingungen wären nämlich, bis auf die Tatsache, dass ich noch (lange) nicht über der Verdienstgrenze liege, so, wie bei dir auch. Also, merken, merken, merken!
LG, Claudia

Simone hat gesagt…

Liebe Nette,
dieses fachchinesisch der letzten 2 Posts ist ein Grund mehr, warum ich NIEMALS einen Dawanda Shop eröffnen werde :-D !!! Kapiert das alles wirklich jemand?? Naja....vielleicht wenn man muss....
Ich näh lieber weiterhin nur für mich/uns selber....

Aber toitoitoi, dass DU bald damit durch bist und Dich auch wieder den schönen DIngen -sprich Nähen- zuwenden kannst!!

LG*Simone

Petra hat gesagt…

pffffff.....das ist ja noch komplizierter als bei uns in österreich! aber deine lovemail ist suuuuuuper! ich hab den schnitt auch schon lange zu hause.... aber einfach keine zeit! glg und bis bald! petra

miniheju hat gesagt…

Liebe Nette,
mich verwundert es, denn ich hab mich auch erkundigt und es heißt, dass ich mit der 1/2 des Familieneinkommens als Grundlage für die KV als nicht-hauptberuflich-selbständige herangezogen würde und das sind bei usn leider mehr als 150,/Monat. Wenn Du da was offizielles hättest, wäre ich sehr daran interesssier. Ich arbeite momentan noch "normal" und hab mir nämlich überlegt, dass ich gerne das Nähen ausbauen würde und vor allem mehr Zeit für die Kinder hätte. Aber da die KV dann so hoch ist, muß man das ja erst mal verdienen und zwar als Gewinn :-)
Danke für Deine Recherche.
Nicole aka miniheju

kreativkäfer hat gesagt…

boah die lovemailmappe ist ja der knaller nette! ich hab mich spontan und heftigst verliebt ♥
glg andrea

regenbogenbuntes hat gesagt…

Hm, da hast Du was falsch gelesen oder verstanden, mit der Hälfte oder so wirst du als hauptberuflich eingestuft..... das Ganze mit dem geringen Pauschalbeitrag geht aber nur wenn Du NICHT erheblich zum Familienunterhalt beiträgst....bei Dir scheint aber genau das der FALL zu sein !!!!

Julia hat gesagt…

Na, Mensch Nette, das ist ja quasi ein Post für mich! Nicht nur, dass ich hier die wuuuuunderschöne Briefmappe entdecke, Du hast mir echt einen guten Tipp gegegeben!! Danke für die Info zur Krankenversicherung... da werd ich doch mal nachhaken!!!!!!!!
Liebe Grüße
Julia

Klasse-Kleckse hat gesagt…

Da wäre übrigens noch Folgendes zu ergänzen: Ist man Nicht-hauptberuflich tätig und bleiben die Einnahmen unter 365 € zahlt man keine KV-Beiträge.
Hat man jedoch noch einen 400 € Job zusätzlich (bei dem ja alleine auch KEINE KV-Beiträge fällig werden!) muss man leider auch in die eigene Tasche greifen und die pauschal knapp 150 € zahlen:-(

Da ist also Vorsicht geboten.

LG Uschi