Montag, 4. Februar 2013

STICKSTICKSTICK- TIPS und Tricks

Sie ist wieder da,
meine Stickmaschine....


nach 3 Jahren mußte ich sie für eine Woche entbehren,
kurze Wartung und eine neue Spulenkapsel..



Nun läuft sie wieder und ich kann wieder ans Digitalisieren gehen.....

Da ich viele Anfragen bekomme, wie , mit was, wodrauf ich sticke.....will ich hier jetzt ein paar Infos zur Verfügung stellen:

 
Ich sticke auf der Janome 350e und bin sehr zufrieden damit.

 
Prima ist, dass man auf dem Touchscreen seeehr übersichtlich editieren kann. Auch die Schriften sind seeehr gut...
Meine Stickdateien verwalte ich auch Memsticks, einen für gekaufte und einen für meine EIGENEN !! 


 So große Maschinen mit 6 oder mehr Nadeln sind toll, würd ich auch nehmen, aber für meine Bedürfnisse reicht die Janome gut aus....



Meinen Stickfilz kaufe ich v.a. bei Silkes Nähshop, weil es dort eine schöne feste Qualität in einer tolle Farbpalette gibt, v.a. türkis und mossgrün in tollen Farbtönen.....es gibt leider ( im Netz) auch viele schlechte Stickfilze, die sich verziehen und löcherig sind.....
(Zum Teil werden die festeren, guten unter dem Namen "Emblemfilz" verkauft)

Ich benutze vorwiegend Stickgarn PB40 von Brildor, habe aber auch ein paar von Marathon und FUFUS etc....ich kann da wild , die Janome hat damit keine Probleme.... auch beim Unterfaden geht alles, sogar günstiges OVIGARN...

Ich spanne wenige Stoffe direkt ein, meist arbeite ich mit Stickvlies und klebe dort den Stoff oder Filz auf.....
(Hier gibt es übrigens kostenlose "Heftrahmen"...zum Download mit Erklärung,  die den Kleber ersparen können.

 

Dazu verwende ich ausreissbaren Stickvlies (entweder Madeira Cotton soft, oder Filmoplast (Danke AnneSvea für den TIP) , das hat eine Klebeseite).
(Viele Motive lassen isch ohne Kleben sticken, oder eben mit oben erwähnten Heftrahmen.......im Notfall hilft "Sprühzeitkleber", den aber an der frischen Luft auf das Vlies sprühen, ist ungesund und kann die Machine "verkleben"...)
Bei Jersey oder Sweat spanne ich gelegentlich ein, dann wird auf den Stoff noch auswaschbares Stickvlies in 2 Lagen gelegt, so bleibt die Stickerei  lockerer und wellt sich nicht.....

Ich verwende normale Nähmaschinen - Nadeln, nur für Jersey spanne ich eine Jersey-Nadel ein, sonst gibts LÖCHER...


Und wenn Eure Maschine gelegentlich Fadenknödel beim Unterfaden macht, könnte es helfen, mal die Spule zu tauschen, kleine rauhe Stellen an der Spule können seehr viele Probleme machen, weil der Unterfaden daran hängenbleibt.... hatte ich kürzlich und kam seehr spät drauf, dass das "kleine Röllchen" der Übertäter sein könnte....

Man lernt nie aus.....
Ich hoffe, ich konnte ein paar Fragen beantworten ??? 


und übrigens, 
diese hübsche BLUME stammt aus der neuen Datei von 

NETTE

Teilen

23 Kommentare

miniheju hat gesagt…

Oh, das war ein suuuuuuper Post. Also ich mach fast alles genauso. Stickfilz ist echt megaqualitätsunterschiedlich, aber ich hab auch bei Silkes nähshop die besten Erfahrungen gemacht.
Den Tipp mit 2xstickvlies oben drauf kenne ich nicht. Das verhindert, dass es sich wellt? Ich hab mit einmal darunter auch gute Erfahrungen, muss das aber bei festeren Sweatstoffen mal ausprobieren!
DANKE
miniheju

Marina hat gesagt…

Hallo du liebe Nette ... vielen Dank für Deine Ausführungen!!

Ich stelle fest, dass dein Display das gleiche ist wie bei meiner Elna.

Danke auch für die Shopempfehlung für den Stickfilz. Da hatte ich bisher noch keinen schönen gefunden.

Ich spanne auch nur sehr selten Stoffe ein .... hauptsächlih sticke ich mit Küchenrolle und Avalon Film *g*

Schick Dir die liebsten Grüße
Marina

Lunacy hat gesagt…

Ganz lieben Dank für die vielen Informationen. Da war so einiges bei, was ich nicht wusste und/oder mal ausprobieren werde.

Liebe Grüße
Mel

magenta ♥rot hat gesagt…

Vielen vielen Dank für diesen Post.
Man lernt immer wieder was dazu.
Auf Stickfilz bin ich noch gar nicht gekommen.
Ganz lieben Dank
Maike

13moba hat gesagt…

Vielen Dank für die tollen Tips. Ich habe auch eine Janome und bin ebenfalls sehr zufrieden. Den trick mit den Spulenkapseln kannte ich noch nicht, da ich immer von falscher Fadenspannung ausgegangen bin, falls es Knötchensalat gab.

Liebe Grüße
Monika

Alice hat gesagt…

Das sind ja gaaanz viele wertvolle Tipps! Vielen lieben Dank! Ist immer nett zu lesen, wie andere das machen, und man kann sich das eine oder andere abschauen!
LG,
Alice

Klasse-Kleckse hat gesagt…

Hier bei mir alles ähnlich bis auf die Nadeln...da habe ich mir mal die Embroidery Nadeln gegönnt und ich meine die sticken besser...kann aber auch Einbildung sein.

LG Uschi

samatino hat gesagt…

ooohh danke für den schönen post..jetzt kann ich meinen wunschmaschine täglich bewundern grins...irgendwann steht sie auch bei mir daheim..jawohl..
glg viel spaß beim sticken
bis bald sabine

*kreat*ivehaen*dchen* hat gesagt…

jepp dieses fleissige Bienchen stickt hier auch und danke für den Tip mit der Spulenkapsel, da werde ich meine mal einer Inspektion unterziehen.

glG Heike

mamachica hat gesagt…

Jep, ja das Stickvlies von Silkesnaehshop nehm ich auch schon gaaaanz lange. Jeder Versuch mit was anderem war rausgeschmissenens Geld. Schön, dass deine Sticki wieder geht und nur eine Kleinigkeit fehlte.
Dann wünsch ich erstmal frohes sticken......
Lg
Sabine

tatti74 hat gesagt…

Prima....Vielen Dank für die Fadenknödelsache....Da muss ich mal meine Röllchen abtasten,denn hin und wieder habe ich das auch und das wäre ja mal ne einfache Lösung :)
Liebe Grüße
Tanja

Eulelia's hat gesagt…

Hallo Nette, vielen Dank für die Ausführungen zur Stickmaschine. Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger auf dem Gebiet. Ich habe meine Stickmaschine erste seit Weihnachten.
Du schreibst, dass Du den Filz aufklebst. Womit?
Ich habe bisher immer alle Stoffe komplett eingespannt und finde, dass man dadurch ziemlich viel Stoff verliert.

Liebe Grüße
Eulelia's

Evi hat gesagt…

Hallo Annette, ja, das wäre ein super Post, wenn meine Janome heute nicht ihr junges Leben ausgehaucht hätte und ich Herrn Som*** hätte erreichen können.
Heul
LG Evi

Sabine www.fritzicreativ.de hat gesagt…

Liebe Nette,

vielen Dank für die vielen Tips! Meine Maschine (Brother) muckt auch gerade und morgen ruf ich mal an beim Stickdealer. Wenigstens hab ich noch Garantie...

LG Bine

regenbogenbuntes hat gesagt…

Also zum Kleben gibts entweder, wei erwähnt das Filmoplast, das hat schon eine Klebeseite oder SPrühzeitkleber....den aber an der frischen Kuft aufsprühen, ist bestimmt nicht gesund und verklebt die Maschinen.....

sewme hat gesagt…

Super! dankeschön für die ganze Info. Ich habe zu Weihnachten die gleiche Sticki bekommen und hatte noch einige Fragen, die du jetzt beantwortet hast! <3
lg
luna

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Juhuuuu, wie lieb von dir..........
Das Filz von Silkes Nähshop nehm ich auch.

Lieben Gruß Myri

PS: Das mit den Löchern bei Jersey: die Erfahrung hab ich leider schon gemacht.......

zwergenluxus hat gesagt…

Oh, so tolle Tipps. Ich sticke nicht sehr viel, weil ich immer mal wieder Probleme habe. Gestern habe ich es gleich mit dem aufbügelbaren Stickvlies probiert und war positiv überrascht. Das geht viel besser! Danke für den Einblick ;-)

Liebe Grüße
Denise

miari by jenny hat gesagt…

Danke für die tollen Tipps!
LG Jenny

Evi hat gesagt…

Freu, freu, freu, mein Maschinchen tut es wieder.
Bin happy

Kerstin Weiderer hat gesagt…

Hallo!
Ich verfolge Deinen Blog jetzt schon länger und lese alle Deine Posts sehr neugierig.
Jetzt hab ich da mal eine Anfänger-Frage:" Was ist den eigentlich der Unterschied zwischen "handelsüblichen" Filz, den man in Bastelgeschäften bekommt und Stickfilz?"

Liebe Grüße
Kerstin

Kleinkram bloggt hat gesagt…

Liebe Nette!
Dank Deinem tollen Bericht hier ist meine Wahl letzte Woche auch auf die Janome gefallen!
Du hast mir quasi den letzten Anstoß gegeben...Danke dafür;-))
glg
Maren

pipa pocoloco hat gesagt…

Mensch Nette,
jetzt hab ich auch noch diesen tollen Post von dir gefunden und ich denke, meine Entscheidung ist dann auch gefällt :-)
Hab ja hier auch noch tolle Tipps aufschnappen können, freu!

GLG
pipa