Donnerstag, 27. März 2014

RUMS #13/14 und VERLOSUNG

So, am 23.August 2011 habe ich hier meine Handtasche gezeigt, Mann, ist das lange her!!!
Die habe ich immer noch, täglich, und ich werd sie auch behalten, aber irgendwann braucht man ja mal was Anderes / Neues, der Trend geht ja eindeutig zur Zweit-Handtasche !! 
Und dann waren da noch die vielen Häkelbuttons, teils von mir, teils geschenkt, teils von der Schwiegermutter.
Also hab ich für mich eine neue Tasche genäht....
daher auch die langen Jeansträger von vorgestern.
Da habe ich nun ganz schön viel Zeit reingesteckt, aber wenn man nur alle 2 1/2 Jahre ne Tasche für sich näht, macht das ja nix.
Die Häkelelemente sind z.T. vor dem Zusammennähen der Taschenklappe angenäht worden und zum Teil danach - mit der Hand !!!!!
Nun zu den Häkelknöpfen muß ich wohl nicht viel sagen... die kennt ihr ja schon ?
Innen hab ich mir auch einen besonderen Stoff gegönnt: Photoprint von Swafing.

Einen Magnetverschluß hats auch noch gegeben und reichlich Schneckeldi natürlich.....
Die find ich jetzt richtig fein, sehr 
"UNIKATÖS"
und für den Sommer Klasse.
Es paßt genau das rein, was man dabei haben muß.

Den Schnitt habt ihr sicher schon erkannt,
"Josipa" von der lieben Frau Gretelies.

und weil die Anne lieb ist, hat sie mir was für Euch spendiert!
Also verlosen wir hier jetzt 
2 Gretelies - Josipa-ebooks 
wer "Josipa" schon hat, darf sich ein anderes ebook von Anne aussuchen.
Mitmachen dürfen alle, die hier unter diesem Post kommentieren !

Kommentarschluß ist am Montag, 31.3.2014 um 23.59 Uhr !
Teilnahme ab 18 Jahre, keine Barauszahlung. Der Rechtsweg ist natürlich auch ausgeschlossen.
Die Gewinner werden aus gültigen Kommentaren gezogen und hier genannt.

Nachmachen erwünscht .....
Ganz viel "RUMS" gibts hier

 



Teilen

Mittwoch, 26. März 2014

Spieglein, Spänglein - probegenäht - Haarklammerutensilo

Von Brigitte - kunterbuntesKleeblatt
kennt ihr bestimmt die tollen Häkel-ebooks und andere ebooks.

Jetzt gibts ein zuckersüßes ebook von ihr:
"Spieglein, Spänglein...."
Ein Muss für alle Mädels, die das Zeug immer überall verteilen.

Der Spiegel ist praktischerweise gleich mit dran, hier werden Spiegelkacheln mit eingenäht, die gibts im gelben Möbelhaus oder in jedem Baumarkt..... könnt ihr dann gleich schon besorgen.
Für mich mußte es kunterbunt sein, ich nähe ja sehr gerne mit viel Webband und gestickten Aufnähern.
Viel Platz für Haaspangen, Haarbänder und Haarreifen...

 Das ebook ist super geschrieben und auch für absolute Anfänger gut nachzuarbeiten.
Und selbst Bürsten und Kämme finden da einen Platz in der unteren, größeren Tasche... ich hatte nur grad keine, die fotofein gewesen wären - Lach !
"Spieglein, Spänglein" findet ihr ab kommenden Donnerstag hier bei farbenmix
Die passende Stickdatei "Crowns and tulips", aus der die Krone stammt, gibts hier bei kunterbuntdesign.
Da sind noch mehr schnuckelige Motive dabei.



also gibts keine Entschuldigung mehr für Unordnung beim Haarschmuck !

Viel Spaß damit


Teilen

Dienstag, 25. März 2014

Free Tutorial: Lange Taschengurte nähen & wenden

Ich habe die Tage einen 1 Meter langen Taschengurt aus Jeans-Stoff gebraucht, Jeans ist ja eher steif und dick, hier war es ein altes Hosenbein.
Die Technik, 2 Streifen zu schneiden, einzubügeln und dann links aus links zusammenzunähen/abzusteppen ist dann doch sehr mühsam und wird meist nicht schön grade, fertige Gurtbänder finde ich oft nicht schön und auch wenn man einen breiteren, stabileren Gurt aus Baumwollstoff braucht, muß man mit Bügelvlies arbeiten, da ist das Wenden dann auch manchmal ein Problem. 
Ebenso sind sehr schmale Bänder/Gurte schlecht zu wenden.

Also zeige ich Euch heute "meinen" Trick, haben bestimmt auch schon viele andere so gemacht, aber das schadet ja nichts, ich denke es sind viele Nähanfänger hier, die das noch nicht kennen...

 Ich schneide einen Stoffstreifen mit doppelter Breite des fertigen Gurtes PLUS ca. 1,5 cm für Nahtzugabe.
(Hier habe ich schon mehrere Stücke in der Länge aneinandergesetzt, das Hosenbein war zu kurz, leider hier schon mit Naht, denkt Euch die weg....Foto ohne Naht hab ich vergessen )
Die Länge schneidest du zu, wie du sie brauchst.
Sowas mach ich immer mit dem Rollschneider und einem langen Schneidelineal.
Die Mitte der Länge wird auf der Stoffrückseite markiert.

Dann bügele ich dieses Stück Stoff rechts auf rechts in der Hälfte und steppe von einem Ende bis etwa 5 cm vor der Mitte ab, dasselbe mache ich von dem anderen Ende aus. Offen bleibt eine mittige "Wendeöffnung" von ca. 10 cm.
Durch diese Öffnung kann man nun erst das eine Ende des Gurtes wenden/einziehen und dann das andere.
So ist der "Wulst" nicht mal halb so dick, als wenn man die komplette Gurtänge auf einmal durchziehen/wenden müßte.
Dann wird sauber von einem Ende beginnend gebügelt, an der Öffnung einlegen, etwas spannen und festbügeln, dann gerne mit Nadeln fixieren, wenn ihr das mögt.
Jetzt könnt ihr von einem Ende zum anderen den Gurt absteppen, dabei wird die "Wendeöffnung" gleich mit geschlossen.

FERTIG !!
Und noch ein TIP: Bei dicken Stoffen/vielen Lagen kommen die Nähmaschinen besser zurecht, wenn man die Nadel in die ganz linke Postion bringt (sofern bei der Maschine möglich). Warum das besser geht, kann ich Euch nicht so genau erklären, den Tip hab ich von Andrea bekommen, ausprobiert und das klappt wirklich.
Danke Andrea !!

Die "Nadel" die ich zum Wenden hier benutze ist eine Maschennadel aus dem Strickkasten meiner Oma. Damit legt man normalerweise Maschen bei Zopfmustern o.Ä. zur Seite. Ich hab sie schon ewig und finde sie sehr praktisch.
Findet man bei Tante "googl*" unter dem Begriff "Maschenraffer".

Was ich mit diesem Taschengurt gemacht habe, zeig ich Euch ein ander Mal, vielleicht am Donnerstag zum Rums...

Viel Spaß beim Nacharbeiten !
Darf natürlich gerne verlinkt werden.


Teilen

Donnerstag, 20. März 2014

Rums #12/14 KITTEL ???

Als mein Mann das das erste Mal gesehen hat, sagte er irgendwas, das sich so anhörte wie "Kittelschürze".
Laut gesagt hat er das aber nicht.... sonst hätt ich ihm was erzählt.

Nach näherem Hinschauen und wenden und drehen fand ers dann doch gut. Ist in "echt" schönes leichtes grau... die Sonne ist schuld an dem "Gelbstich"....
Ich hab das Teil supergerne an, ich habe nach dem Schnitt ja schon eins in grünem Leinen (hab ich wohl noch garnicht gezeigt ?) und eins aus Wollwalk gemacht, die ich auch so gerne anziehe.

Da schlichter grauer Leinen dann doch ein wenig trist ist, hab ich es mit "Circles" von Anja Rieger bestickt..... das paßt da perfekt.
Der Schnitt ist aus der Ottobre Woman 5/2011.
Ich habe in Größe 36 zugeschnitten.

Noch mehr RUMS gibts hier.
EDIT: 
Ich habe den Reissverschluss weggelassen und den Gummi unten...





Teilen

Dienstag, 18. März 2014

Animal WORLD- stickstickstick

Wenn Frau Himmel was digitalisiert, krieg ich das meist sehr früh gezeigt, man kennt sich ja schließlich allerbestens und teilt den "Beruf".
Und ich wußte gleich:
Der Elefant muß auf ein Shirt für mich....
weil ich ja zu Elefanten eine ganz besondere Beziehung habe, dazu mal mehr, wenn ich die alten Bilder aus Indien und Malaysia gesichtet und gescannt habe.
(Die Falten kommen von kritisch und konzentriert schauen, so dolle sind die sonst nicht !!!!)

Diese feinen Linienzeichnungen sind einfach wunderschön, (und sehr zeitaufwändig beim digitalisieren) ich find sie einfach toll gezeichnet und dass Frau Himmel perfekt digitalisiert, ist ja eh klar.

Auf den Rücken hab ich das große Motiv "WORLD" gestickt....kläglich gescheitert beim Versuch mich selbst von hinten zu fotografieren....beim nächsten Mal würde ich allerdings dunkleres Garn nehmen.... aber so ist auch schön.


und gepunktete Elefanten sind irgendwie "schick".
Hier ein Überblick, es gibt ja noch viel mehr tolle Motive.


Die Datei heißt "AnimalWorld" und ist ab sofort hier zu bekommen.
Hier im "Kleiner-Himmel-Blog" findet ihr noch mehr schöne Beispiele.



Das hier stick ich mir noch wo drauf, aber wo, weiß ich noch nicht.

Teilen

Montag, 17. März 2014

Ein Familienausflug: FLOHMARKT

Hier bei uns in Regensburg gibts es von Frühling bis zum Herbst immer 4-5 Mal den riesigen
"3-Tages-Flohmarkt" auf dem Dultplatz 
(sowas wie Kerbeplatz, Festplatz, also für Kirmes und Veranstaltungen)

Der Platz liegt ganz stadtnah an der Donau.



Da gehts dann schon Freitag Mittag los und aus ganz Bayern kommen die Leute herangefahren, mit Transportern und Campern, aber auch sehr viele private, kleine Stände aus Regensburg und Umland findet man. Neuwaren sind außer Kunsthandwerk eigentlich garkeine dabei, weil verboten und das find ich gut, deshalb auch kein Ramsch und Müll - ihr wißt, was ich meine. 
 Statt dessen sehr viel Trödel, Hausrat, Kleidung und Antikes und Seltenes und Nähkrams und zahlreiche Nähmaschienen findet man auch immer.

Da sind natürlich auch Händler dabei, die recht teuer sind, aber eben auch andere, "preiswertere" Stände, sogar alte Möbel und Eisenwaren werden angeboten. 
Also auch ein "Shabby- und Antiquitäten-Paradies" , wo man doch das ein oder andere Schnäppchen machen kann. Vielleicht macht genau das den Markt so toll.
Kistenweise Knöpfe, Leinen, Stoffe, Nähkästchen und Nähmaschinen.






Sonntags natürlich etwas ausgedünnt, weil ja Freitags und Samstags schon die "Jäger" da waren, aber ich finde immer was..... 
Wir haben das im Kalender stehen und gehen die 4-5 Mal eigentlich immer, wenn das Wetter einigermaßen paßt.
Und dann muß man auf dem Flohmarkt auch unbedingt was Essen, es gibt eine große "Futterzone" mit wirklich gutem und apetitlichem Essen, da darfs dann auch mal ne Currywurst sein, finde ich und man muß ne Limo oder ein Radler trinken..... und bei dem fast sommerlichen Wetter wars wirklich eine schöne Athmosphäre.
Das ist mal eine Aktion, wo wir alle 4 gerne hingehen....was ja sonst nicht mehr ganz so einfach ist, was zu finden, was beide Kinder gut finden.
Gefunden hab ich u.a. das hier für meine Küche.
So haben wir bis 15 Uhr ausgehalten, zwischendurch hab ich mich noch mit der Ursi getroffen, die ein ebenso schlimmer Flohmark-Freak ist wie ich .

Und am Nachmittag hab ich dann angefangen, den Eingang/Windfang zu dekorieren, mit den neuen Schätzen, Emaille geht ja immer.
Und geputzt hab ich dann auch gleich...der hat soo viele Scheiben.

Ich freu mich jetzt beim Schreiben und Anschauen der Bilder schon auf den nächsten Flohmarkt.
Achja und wenn jemand von Euch so blau-weiße Gewürzbehälter oder schöne Emaille-Sachen hat, die er /sie gerne loswerdenmöchte, freu ich mich über Bilder auf mein email-Postfach....



Teilen