Dienstag, 27. Oktober 2015

Werkelt, näht und stickt

Ja es gibt mich noch.
Ein bißchen habe ich mich wegen der doch eher trüben Jahrezeit in meinem Kämmerliein verkrochen, bedauere morgens die anderen Familienmitgglieder, die noch bei Dunkelheit und Neben raus müssen und ziehe mich, wann immer es geht, in mein Nähstübchen zurück.

Ich hatte ja schon berichtet,dass ich mich entschlossen habe, dieses Jahr nach ewigen Zeiten mal wieder einen Markt zu machen. Es bot sich eine tolle Gelegenheit, hier in Regensburg eine tolle, beheizte, bezahlbare Hütte auf dem Weihnachtsmarkt zu bekommen. Auf dem Lucrezia-Markt, der abseits der Futterbuden auf einem eigenen Platz stattfindet, wird nur hochwertiges Kunsthandwerk verkauft, es sind seit Jahren die selben Künstler und Handwerker und es gibt nur wenige Kurzzeitplätze. 
Nur das kommt für mich in Frage...ich habe Familie und kann (und will) nicht wochenlang einen Markt beschicken. So konnte ich mit meiner kreativen Kollegin RenateGruber, die bunte Glasperlen macht, gemeinsam eine beheizte Hütte mieten und freu mich jetzt. 
Wir sind sogar auf der homepage zu sehen, sehr nett!

Es ist eine große Motivation endlich mal wieder viel zu nähen.


Ich bin ja sonst vorwiegend am Rechner und arbeite an den Stickdateien. (Da ist auch noch was in Arbeit, eigentlich mehrere). Zum schöne Sachen nähen komme ich da kaum. Leider! Jetzt mache ich eben auch mal wieder mehr "Praktisches" und kann mich mit meinem Material mal so richtig austoben. Das Schöne ist, dass man ja täglich entscheiden kann, was man macht... manchmal sticke ich nur, lege einen Vorrat an Stickis an... dann schneide ich einen Stapel zu oder probiere mal einen neuen Schnitt aus.


Oder ich mache was Altbewährtes (hier WebbandPatchwork auf Taschen und Schlüsselanhängern), was ich schon lange nicht mehr gemacht habe. Plötzlich erscheinen die kreativen Möglichkeiten hier wieder grenzenlos und man hat nach einen Arbeitstag 2richtig was auf dem Tisch". Vorher hatte ich immer wieder Blockaden, weil ich ja nicht wußte, WOFÜR ich was nähen könnten, die Familie und Freunde sind grundsätzlich versorgt und wenn man nichts verkauft, wohin dann damit? Aber JETZT kann ich ganz, ganz viel nähen, 5 Tage Markt erfordern schon einen ordentlichen Vorrat!

Meinen riesigen Stapel Wollfilz habe ich schon fast abgebaut...Brillenhüllen, Handtaschen, Schlüsselbänder, da bleiben keine Reste. Heute arbeite ich an bestickten Handytaschen aus Wollfilz.


Naja und die anderen Tage mach ich einfach was Anderes, wie ich grad Lust habe!! Das ist eigentlich ziemlicher Luxus, wenn man sich das auch noch aussuchen kann? Ein Paar Sachen, die ich nicht soooo gerne mache, schieb ich immer mal zwischenrein. (Tatütas z.B., die finde ich furchtbar langweilig zu nähen). Es sind aber immer Unikate und es gibt viele verschiedene "Stile".... ich habe NIE zwei gleiche Teile dabei wenn überhaupt nur kleine Serien. Der Korb mit den handytaschen hat bestimmt 6 verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Materialien. Geldbörsen und Kosmetiktaschen mit Reissverschluß habe ich auch schon einige. So füllen sich langsam die Körbchen und ich hoffe, ich komme am Ende nicht doch noch in Zeitnot.

Stickdateien sind "nebenbei" auch noch in Arbeit. Es wird also nicht langweilig und ich finde ja, so läßt sich die dunkle und trübe Jahrezeit ganz gut aushalten. Ende der Woche hab ich hier ganz dolle wichtigen Nähfreunde-Besuch, da nehme ich mir 2 Tage Auszeit. Privatleben muss ja auch mal sein!

Ich hoffe, IHR habt auch eine kreative Zeit.

(Wollfilz habe vorwiegend von Aladina, die Stärke Duplia läßt sich super besticken und eignet sich für Taschen etc.)


Teilen

5 Kommentare

Streuterklamotte hat gesagt…

Ach, liebe Nette, das klingt fantastisch... und sieht auch schon großartig aus... das Bunte, das "Gemischte"... man erkennt "Dich" sofort in deinen Arbeiten wieder! Und weißt du was? Bevor ich es wieder vergesse - denn ratzfatz ist Weihnachten - wünsche ich dir jetzt schon viel Erfolg und viel Spaß mit "Deinem" Stand!!!!
Ganz, ganz liebe Grüße,
Sabine

Salesa Ströhle hat gesagt…

Wow sooo tolle Sachen, da warst du aber schon sehr fleißig, ich muss erst noch so richtig loslegen für meinen Markt im November und im Dezember, dein Stickgarnregal ist ja der Hammer, wenn ich mal irgendwann auch ein eigenes Nähzimmer besitze dann ist es das erste Teil was gewerkelt wird.
GLG
Bine

Nähkäschtle hat gesagt…

Ich liebe diesen Markt - er ist mir in meiner Regensburg Zeit ans Herz gewachsen - da beneide ich dich darum ein paar Tage ganz da sein zu dürfen. Und dabei wünsche ich dir eine ganz tolle Zeit ... die Vorbereitungen scheinen ja auch schon Freude zu machen! LG Ingrid

Numinala hat gesagt…

das sieht richtig schön bei dir aus - kunterbunt und sooo viele schöne sachen zum bestaunen - toll!
lg von der numi

SiNiJu Gaby hat gesagt…

Zauberhaft bunt ist es bei dir :-) u ja ein wenig werde ich in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt u das Drumherum vermissen herzlichst Gaby