Dienstag, 23. Februar 2016

Stickmuster erstellen - Vom Digitalisieren (Punchen) mit Sticksoftware

Stickmuster erstellen....ich mache das nicht nur, ich schreibe auch darüber!

Seit Längerem erstelle ich für bernina eine Tutorial-Serie, die Anfängern und Interessierten das Digitalisieren mit der Sticksoftware erklären und näherbringen soll.

Auch für Stickerinnen, die keine Erfahrung mit dem Erstellen von Stickmustern haben, finde ich es wichtig, ein bißchen Ahnung zu haben, wie das eigentlich funktioniert. Dann erübrigt sich auch die Frage, ob man "mal schnell" ein Bild in eine Stickdatei "umwandeln" kann, bei der sich, wie ich zugegeben muss, immern erstmal kräftig schlucken muss. Ich weiß schon, sie wissen es einfach nicht besser... deshalb möchte ich Euch da genauer informieren.



Stickdateien erstellen hat mitnichten etwas mit "schlichtem Umwandeln" zu tun. (Ich glaube da haben sehr, sehr viele die Vorstellung, man müßte da mehr oder weniger einfach in einem anderen Dateiformat speichern?). Das Bild kann als Vorlage dienen, mehr nicht. Von zackig kann nicht die Rede sein, es gibt Motive an denen arbeite ich auch mal 10 Stunden, bis sie wirklich fertig sind. Und das "gut" zu machen, damit es auch gut zu sticken ist, erfordert viel Erfahrung beim Sticken UND mit dem Programm.

Auch wenn ihr denkt, mit der ersten Stickmaschine auch gleich ein Programm zum "Digitalisieren" von Stickdateien kaufen zu wollen, weil ihr in Zukunft eure Stickmuster eben selbst machen wollt, rate ich dringend, da die eigenen Vorstellungen mal abzugleichen, bevor ihr hinterher enttäsucht seid, dass das so einfach nicht ist. Für mich sind die DigitalisierungsProgramme durchaus vergleichbar mit den anspruchsvollen Grafikprogrammen, wie inkscape, illustrator oder auch Gimp. Zusätzlich hat man aber beim Digitalisieren von Stickmustern noch die Sticktechnik, die man erst einmal grundlegend beherrschen sollte, bevor man sich an das Erstellen eigener Dateien macht. 

Ich möchte niemanden entmutigen, nur mit Gerüchten und falschen Vorstellungen aufräumen!
 

Lest mal rein in die Blogserie, es ist eine Einführung, die auch für andere Stickmuster-Programme anwendbar ist, in den Grundzügen sind die ja doch sehr ähnlich. So bekommt ihr eine realistische Einschätzung, wie das Erstellen von Stickmustern funktioniert.

heute mein neuer Beitrag aus der Serie auf dem bernina-blog:

Links zu meinen anderen Tutorials habe ich Euch hier auf dem blog unter "Sticktutorials" zusammengestellt.

Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

Teilen