Montag, 29. Februar 2016

Freebie Stickdatei ITH Hase für Euch

Ich hole mal für Euch das Osterhasen ITH-freebie wieder hoch.

Es ist ja schon fast 3 Jahre alt und die vielen neuen Leserinnen hier kennen es sicher noch nicht alle?
Gestickt wird das Häschen als in-the-hoop, ihr müsst dann nur noch wenden und füllen. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung ist dabei!

Viel Spaß damit!



Und wer dann noch mehr Hasen und Eier braucht:
Für Euch noch immer im Oster-Angebot:
"Hasenbaumelei"
Anhänger für überall, ganz schnell ITH gestickt, gefüllt oder flach, aus Webaware oder auch Filz oder auch beidem....komplett ITH, natürlich wie immer mit bebilderter, absolut anfängertauglicher Anleitung.


Nur hier in meinem Shop. (Preis ist schon reduziert, 8 Euro statt 10 Euro)

 
von "ein bisschen bullerbü"
 
regenbogenbuntes

 von "Pattililly"

 von atelier98

 von chillibe

 von "nähen und mehr"
regenbogenbuntes
 bellaina
 glasperlengarten
kunterbunteskleeblatt

Hier noch die Übersicht:

Die Hasen und Eier sind sogar für den 10x10 Rahmen in Sammelbögen mit je 2 Teilen schon zusammengefasst, für den 13x18 Rahmen sind auch Sammelbögen mit mehreren Motiven dabei.
Einen schönes, kreatives Wochenende wünsche ich allen, die nicht Fassenacht oder Karneval feiern.


Teilen

Dienstag, 23. Februar 2016

Stickmuster erstellen - Vom Digitalisieren (Punchen) mit Sticksoftware

Stickmuster erstellen....ich mache das nicht nur, ich schreibe auch darüber!

Seit Längerem erstelle ich für bernina eine Tutorial-Serie, die Anfängern und Interessierten das Digitalisieren mit der Sticksoftware erklären und näherbringen soll.

Auch für Stickerinnen, die keine Erfahrung mit dem Erstellen von Stickmustern haben, finde ich es wichtig, ein bißchen Ahnung zu haben, wie das eigentlich funktioniert. Dann erübrigt sich auch die Frage, ob man "mal schnell" ein Bild in eine Stickdatei "umwandeln" kann, bei der sich, wie ich zugegeben muss, immern erstmal kräftig schlucken muss. Ich weiß schon, sie wissen es einfach nicht besser... deshalb möchte ich Euch da genauer informieren.



Stickdateien erstellen hat mitnichten etwas mit "schlichtem Umwandeln" zu tun. (Ich glaube da haben sehr, sehr viele die Vorstellung, man müßte da mehr oder weniger einfach in einem anderen Dateiformat speichern?). Das Bild kann als Vorlage dienen, mehr nicht. Von zackig kann nicht die Rede sein, es gibt Motive an denen arbeite ich auch mal 10 Stunden, bis sie wirklich fertig sind. Und das "gut" zu machen, damit es auch gut zu sticken ist, erfordert viel Erfahrung beim Sticken UND mit dem Programm.

Auch wenn ihr denkt, mit der ersten Stickmaschine auch gleich ein Programm zum "Digitalisieren" von Stickdateien kaufen zu wollen, weil ihr in Zukunft eure Stickmuster eben selbst machen wollt, rate ich dringend, da die eigenen Vorstellungen mal abzugleichen, bevor ihr hinterher enttäsucht seid, dass das so einfach nicht ist. Für mich sind die DigitalisierungsProgramme durchaus vergleichbar mit den anspruchsvollen Grafikprogrammen, wie inkscape, illustrator oder auch Gimp. Zusätzlich hat man aber beim Digitalisieren von Stickmustern noch die Sticktechnik, die man erst einmal grundlegend beherrschen sollte, bevor man sich an das Erstellen eigener Dateien macht. 

Ich möchte niemanden entmutigen, nur mit Gerüchten und falschen Vorstellungen aufräumen!
 

Lest mal rein in die Blogserie, es ist eine Einführung, die auch für andere Stickmuster-Programme anwendbar ist, in den Grundzügen sind die ja doch sehr ähnlich. So bekommt ihr eine realistische Einschätzung, wie das Erstellen von Stickmustern funktioniert.

heute mein neuer Beitrag aus der Serie auf dem bernina-blog:

Links zu meinen anderen Tutorials habe ich Euch hier auf dem blog unter "Sticktutorials" zusammengestellt.

Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

Teilen

Donnerstag, 4. Februar 2016

Wollfilz - Manche Materialien MUSS man einfach verarbeiten RUMS#5/16

Hachz ja, DAS ist was FÜR MICH!
Also ich den Filz gesehen habe, musste ich den haben.
Ich nenne es mal "marmoriert".... ist ein Farbverlauf der aufgefilzt ist.... ich mag diesen Effekt total gerne...
Ton-in-Ton ist ja sowieso "meins".....


Ich habe ihn mit "leichten" Stickmustern (von UrbanThreads) bestickt, die nur kleine Effekte setzen, mehr braucht es meiner Meinung nach nicht, aber die Kombination von dem matten Filz und dem glänzenden Stickgarn auch Ton-in-Ton efällt mir total gut!


Das rote Täschlein habe ich verkauft, das in lila verschenkt, die anderen beiden bleiben bei mir.



Ich werde ja oft gefragt, wo man Wollfilz kaufen kann, welchen ich benutze und wie ich den besticke.



Ich benutze fast ausschließlich den Wollfilz von Aladina, weil er in veschiedenen Stärken zu haben ist, tolle Farben hat und nicht fusselt, da er eine leichte Beimischung hat.


Meine Sachen aus diesem Filz sehen auch nach Jahren noch Tip-Top aus und flusen nicht.
Außerdem läßt er sich noch gut vernähen und besticken, was bei extrem dichten Filzen nicht immer (und nicht auf allen Maschinen), hier benutze ich die Stärke Duplia. Den dünnere (simplia) ist eher so dick wie Stickfilz, der geht eher für kleine Täschlein oder Buchüllen.

Und das ist natürlich wieder verlinkt bei RUMS
Aladina hat übrigens auch einen B2B Shop für Kleinunternehmer und Weiterverkäufer, für Info bitte hier entlang: Aladina-Einkaufsgemeinschaft


Teilen

Montag, 1. Februar 2016

Gebügelte Motive - man muß ja nicht immer sticken....

Vor längerer Zeit bekam ich von VANIKKE
diese tollen Bügelmotive zum Testen.
Ich habe wirklich lange gebraucht zu entscheiden, wohin ich sie nun bügeln möchte, manche Entscheidungen dauern hier ewig.


Die sind wirklich zuuuu schön.... 

Für den Weihnachtsmarkt habe ich ja massig Handytaschen aus Filz und Stoff genäht, dabei natürlich auch viele bestickte. 
Und damit ich ein schön breit gefächertes Sortiment habe und für jeden was dabei ist, habe ich auch einige mit den süssen Bügelmotiven gemacht. Ein bisschen kitschig-romatisch ggefällt mir ja auch immer noch total gut.
Sie sind auch ALLE verkauft.
(Zut Not mache ich aber gerne noch welche?)

 

Die Motive werden mit der beiliegenden Folie und einem Bügelpapier aufgebracht und halten auch auf Filz ganz hervorragend.

 

Ich hatte ein solches Motiv auch schon mal verarbeitet, das ist knapp 2 Jahre her, den post dazu findet ihr hier, das habe ich mittlerweile viele, viele Male gewaschen (und im Trockner gehabt) und es ist immer noch schön! 


Ich finde die Motive einfach Zucker, die es da im Shop gibt. Die Beschreibungen sind zwar auf holländisch oder englisch, Shopabwicklung und Anleitung gibts aber auf Deutsch.
Und aktuelles, neue Motive sieht man immer gleich auf der FB-Seite.
Und ich bestelle mir sicher ganz bald wieder was für einfache Shirts, wo ich ausnahmsweise mal nichts draufsticken möchte. 
Teilen