Mittwoch, 26. April 2017

Neue Stickdatei - BIRDIES doodle Appli

Heute kommt endlich mal wieder was zum STICKEN.
Diesmal Vögelchen, die lieb ich ja so sehr. Und Blümchen, ja Blümchen gehen ja immer.
 

Das Ganze in einer zügig gestickten Doodle - Fransenappli - Datei.
Und endlich auch mal für große Rahmen. 
Das größte Motiv paßt grade so in den 21x40cm Rahmen.

Aber auch für 10x10cm und 13x18cm -Rahmen gibts die Motive.




Vielleicht kann man mit den fröhlichen Birdies den Sommer etwas locken. Ich finde ja, die passen toll auf Kleidung (das geht ja auch mal für Grössere) und auf Taschen oder Deko.

von mamalea

Bitte achtet auf die zwei verschiedenen Datei-Größen, die "große" macht nur Sinn, wenn ihr mindestens 14x25cm Rahmen habt.
Die "kleine" ist für 10x10cm und 13x18cm.
Hier und hier bekommt ihr die Dateien. Internationale Kunden gehen bitte über Alles-für-Selbermacher.

Das war nur die erste Runde der vielen Designbeispiele, ich habe noch viel, viel mehr. Liebsten Dank an alle Stickerinnen, die mir so nett geholfen haben.
Teilen

Donnerstag, 6. April 2017

H&H Cologne - mein Messebericht

Ihr habt es sicher schon vielfach gesehen, wer sich da so alles auf der "Handarbeit & Hobby" in Köln eingefunden hat. 
Alles, was "Rang und Namen" in der Szene hat, ist da:
Stoffhändler, Buchverlage und Zeitschriftenverlage, Schnittmusterhersteller, Stoffproduzenten, NähmaschinenHersteller, Zubehöranbieter, Garnhersteller (viele Anbieter aus anderen Handarbeitsbereichen natürlich auch, ganz stark vertreten sind die Woll- und Garnhersteller, was es da alles gibt....) und natürlich auch viele Näh- und Kreativblogger. 

Deshalb wollte ich da auch mal hin. Bisher war ich nur auf der Creative und der fabricStart und kleineren Kreativmessen.
Die H&H ist eine reine Fachmesse, direkt kaufen kann man dort nichts, es ist eine Ordermesse, man braucht also einen passenden Gewerbeschein oder ein Unternehmen, oder eine thematisch relevanten blog, dann kann man da auch als "Presse" hin.  


Netterweise gibts eine Presse- und VIP-Lounge in der man sich in kleiner Runde zusammensetzen kann. Ausserdem werden zahlreiche Worksops angeboten, zum Teil an den Ständen, zum Teil in extra workshop-Räumen. Dafür blieb uns aber nicht wirklich Zeit...


Die spektakuläre Modenschau darf man natürlich nicht verpassen. Hier, bei "Initiative Handarbeit", die ideeller Träger der Messe sind, gibts tolle Bilder von der Modenschau.



Die H&H hat dieses Jahr als gweltgrößte Fachmesse für Hobby&Handarbeit ihre Aussteller- und Besucherrekorde wieder gebrochen... unglaublich, wie diese Szene boomt. 
Hier gibts Daten und Fakten zur H&H.

Die Orga fand ich perfekt, es war genug Luft auch zu Stoßzeiten, keine Warteschlangen an Ein- und Ausgängen oder Garerobe. Es war nie eng und es blieb so immer angenehm, es gibt genügend Verpflegung ohne lange Schlangen und überall Infos zur Orientierung und Infoschalter, die auch besetzt sind, hat mir sehr gut gefallen. 

Ich habe also mit meiner lieben Freundin Simone ein Mädelswochenende auf der Messe geplant, man kann ja das eine mit dem Anderen verbinden. Diesmal wollte ich fliegen, ich fliege ja total gerne, aber selten. 650 km Autofahren ist schon sehr stressig. Freitag morgen ging es ab München los, so hatte ich schon am Nachmittag etwas Zeit auf der Messe.

 
Leider habe ich meine gute Kamera dann doch zu Hause lassen müssen,es sind also nur handyfotos, die schlimme Beleuchtung auf der Messe macht gute Fotos mit dem handy fast unmöglich, das müßt ihr also aushalten.



Ich habe natürlich erst mal die Stände angepeilt, wo ich die Firmen oder Kolleginnen näher kenne oder mit denen ich schon gearbeitet habe.  So bin ich bei Bernina, Snaply, Gütermann, madeira, Swafing, lillestoff, Prym, Frechverlag gelandet.

Abends war ein geselliges Treffen der "Snaply-backstage-Truppe", wir waren ja im Oktober bei Snaply zu einem Wochenende eingeladen und kannten uns daher etwas besser. Es war ein sooo lustiger und intensiver Abend, wir waren die letzen in der Messehalle und mußten vom Nachtwächter herausgelassen werden...... den Rest denkt ihr Euch. So viele nette, kollegiale Menschen, das ist toll.

Der Samstag war voll, wir haben ein Paar Stände meiner Kooperationspartner besucht und uns umgesehen, ich bleibe ja immer wieder bei den Garnherstellern hängen, ich liebe diese bunten Aufsteller..... ich hätte sowas gerne auch, auch wenn ich soviel Garn ja nie verarbeiten kann. 

Eigentlich habe ich mehr "geschnattert" und "gefachsimpelt", war also sehr gesellig mit alten und neuen Bekannten und Freunden beschäftigt. Trotzdem habe ich ein Paar neue Sachen gesehen und mich informiert.  Bei BERNINA habe ich Sonntag noch Zeit verbracht und mir die neue "BERNETTE" Serie und eine neue Software erklären lasssen, man bildet sich auf einer solchen Messe ja auch fort. 


Am Samstag gegen Abend haben wir es sogar noch in die Stadt geschafft und ein bisschen "Sightseeing" gemacht und uns mit ein Paar lieben Bekannten zum Essen getroffen.
Ich Danke allen meinen sympathischen und lieben Kolleginnen und Bloggerfreundinnen für die tollen Gespräche und die herzlichen Begegnungen. Macht immer wieder Freude und tut gut.

 (Gruppenbild rechts Mitte durfte ich von SWAFING ausleihen DANKE)

Ja, viele tolle Eindrücke, aber nach 3 Tagen "on tour" war ich Sonntag Abend wirklich fertig... der Flug wurde nach hinten geschoben und hatte dann noch Verspätung, das war dann etwas zu lange, ich brauchte am Montag erstmal ne dicke Runde Schlaf. "Messekater" hat das jemand genannt, das trifft es.

Es lohnt sich auf jeden Fall sehr und ich werde gerne wieder hinfahren.

Teilen

Tutorial Bernina 700, 790 und 880 Stickdichte, vergrößern, verkleinern, kombinieren

Ich habe zwei neue Posts zur Bernina 700 geschrieben.
(Sie betreffen aber auch die B790 und die B880, die ein ähnliches Stickmuenue und ähnliche Funktionen haben)
Einmal geht es um das Kombinieren von mehreren Stickmustern an der Maschine und die Farbsortierung bzw. Reduzierung der Farbwechsel:



 Im zweiten Post zeige ich, wie man Stickmotive vergrößern und verkleinern und die Stickdichte anpassen kann, auch wieder direkt in der Maschine.
Dies kann keine Stickmaschine anderer Hersteller so. Man kann für bestimmte Mateialien die Stickdichte heruntersetzen und Motive auch mal in der Größe ändern. 
Alles Weitere im Post:

BERNINA 700: vergrößern, verkleinern, Stickdichte verändern

 

So sieht das Ergebnis aus, wenn man die Stickdichte anpaßt.

Viel Spaß beim Lesen

Teilen

Donnerstag, 30. März 2017

Kugeltasche mit Nähmaschinen - Deko für mich Rums#13/17

Wohoo....

endlich mal eine Kugeltasche genäht, ich weiß nicht, wie lange ich das schon machen wollte, nachedem ich sooo viele tolle bei Euch gesehen habe. Ich habe sie gleich als Wendetasche genäht, mit alten, bestickten Jeanshosentaschen. Dazu habe ich die Hosentaschen einfach ganz knapp abgeschnitten und dann bestickt.
(Vlies einspannen, Sprühkleber und dann Tasche auflegen).


Nun sollte für mich für Messen und solche Events, aber auch für so, mal eine Tasche mit viel Stickerei zum Thema "nähen" sein, aber in eher DEZENT.





Und sehr gerne mit Glitzer. Also habe ich wieder mal mit MetallicGarn gestickt. Silber gibt schön Highlights, ohne kitschig zu wirken Da ich eh nur Selberschmuck trage und viel grau, paßt die jetzt perfekt. Bezugsquellen für die Stickdateien am Ende des Posts.

 Auch die Seitentaschen habe ich bestickt und ganz viel "Klimbim" mußte auch noch dran. Hier ein Baumler aus einem Maßband. dazu einfach "Bandklemmen" nehmen und das Maßband so einfassen und mit einem Spaltring anbringen.




Ein bißchen Baumler und Charms dazu und die Tasche ist ausreichend dekoriert. Ich mag sie total und es paßt total viel rein, ohne dass sie sperrig wäre. Und man sieht sofort, dass ich zur "Nähszene" gehöre, ohne dass es knallig wäre.

Weil sie nur für mich ich, darf sie heute zu RUMS.
Habt ein schönes Wochenende, ich fliege am Freitag nach Köln auf die H&H und werde das Täschlein dort mal einweihen.
Stickdateien von UrabnThreads, emblibrary und die Nähmaschine ist von mir. 

Teilen

Freitag, 24. März 2017

Freebie HASE Stickdatei ITH

Ich "reposte" mal meinen Blogpost für das Freebie HASE, 
der OriginalPost ist vom 16.3.2013!

Heute gibts was für UMSONST, LAU, GESCHENKT...

Ich wollte schon länger mal wieder ein FREEBIE für Euch machen.....


Es ist eine 
AUSKOPPLUNG 
aus der HasenBaumelEI



ein bisschen vergrößert und als ITH zum Füllen umgewandelt....


Stickzeit: 3 Minuten, geeignet für Rahmen ab 13 x 18 cm.
 Absolut auch für absolute Stickanfänger geeignet, da mit AUSFÜHRLICHER
Anleitung (pdf) mit FOTOS..


 so wie ihr das von meinen ebooks und Stickdateien gewohnt seid...


gehts zum DOWNLOAD...

Die Original HasenBaumelEi -Stickdatei gibts 

Viel Spaß damit

Teilen

Donnerstag, 23. März 2017

Nachgenäht weil die Liebe so groß war. RUMS #12/17

Endlich ein neues "JeansSackerl" für mich!

 
Vielleicht können sich ein Paar von den "älteren" LeserInnen hier noch an meine Jeanshosen-Tasche erinnern? Das hier war sie:


Da habe ich meine Tasche das erste Mal gezeigt. Meine Güte, der Post ist vom 23.8.2011! Jetzt war sie leider nicht merh zu retten, sie hatte schon einige Reparaturen hinter sich und auch das Innenleben hatte ich 2 x komplett neu gemacht. Irgendwann ist aber Schluß, dann löst sich das Material einfach auf:



Die Bilder, die jetzt hier unten kommen, sind dann von meinem neuen Jeans-Sackerl.



Als ich die erste genäht habe, war ich noch nicht soooo lange beim Bloggen dabei und es war in diesem Jahr die ersten ebook von mir bei farbenmix erschienen. (da ist auch eins von den "FlowerPower"-Blümchen auf der Tasche!)


Ich habe damals dafür sooo viel Zuspruch bekommen, unglaublich....sowohl auf dem blog, als auch bei pinterest und selbst im farbenmixBlog war sie damals.


Und egal wo ich war, auf Messen, Nähtreffs oder sonstigen Events (Ikea, Markt, Stoffmarkt....), immer wieder haben mich danach Leute aufgrund meiner Tasche erkannt und angesprochen. Dabei war es ja eigentlich nur "mein alter Jeanssack"... nähtechnisch nun keine besondere Leistung, aber das Betüddelte war wohl für viele "markant". Auch in letzter Zeit ist es mir ab und an passiert, dass mich jemand drauf angesprochen hat, der "Hippie"-Used Stil scheint also aufzufallen. Im Moment sind zerrissene Jeans ja auch mal wieder voll "in".


Sehr nett war das... die Tasche hat mich wirklich über Jahre begleitet... so viele Urlaube, Ausflüge und auch im Alltag war sie immer meine erste Wahl. 


 Ich trage (ich weiß ihr denkt Euch das anders) eher unbunte Sachen, ich habe nur wenige Teile mit mehr als einem Farbton (OK, den CrochetJersey, aber DER paßt ja zur Tasche), und trage fast immer Jeans. Also paßt auch die Tasche immer.


Nun war sie aber so verratzt, dass ich mich schon immer etwas geschämt habe, mit so einem zerlumpten "Sackerl" rumzulaufen. Und richtig sauber wurde sie jetzt auch nicht mehr.



Also war die Zeit gekommen, da habe ich mir schwer getan, über ein halbes Jahr war das jetzt in Planung, sie zu ersetzen durch eine neue Jeanshosen-Tasche. Und diese Tasche jetzt zu nähen (bzw. zusammenzustellen) hat mich wirklich Wochen gekostet. Ich kann mich immer so schlecht entscheiden und WENN ich mal was für mich mache, dann soll es doch bitteschön PERFEKT sein.



Ich finde die NEUE ja noch etwas zu wenig "used"... ich denke, ich gehe noch mal mit dem Dremel dran und baue ein Paar mehr "used"-Stellen ein, das geht mit Bürsten und Schleifaufsatz ja ganz schnell. 

 ABER: Ich mag sie und habe sie schon benutzt und die "alte" ist nun wirlich aus dem Verkehr gezogen. Ein Paar Anhänger und Häkelblümchen habe ich für die neue Tasche abgemacht und dort "eingebaut". Sogar der Baumler mit meinen ersten selbstgemachten Glasperlen ist da wieder dran. Der hübsche, gestickte, hessische "Äppelwoi-Bembel"-Anstecker ist übrigens mein Bekenntis zur alten Heimat, den hat die liebe AnneSvea gemacht.
Ganz, ganz sicher werde ich "die Alte" nicht wegwerfen, sie bleibt hier im Nähzimmer. Ich liebe sie trotzdem noch.

Und weil sie tatsächlich einzig und alleine für mich ist, zeige ich sie heute bei RUMS.

Liebste Grüße
Teilen